Kindergartenbeiträge Information vom Kreis Olpe 02.04.2020

Beiträge

Kreis Olpe / Südsauerland
Kindertagesbetreuung
Elternbeiträge werden im April nicht erhoben
Der Kreis Olpe verzichtet darauf, für den Monat April Elternbeiträge für die Kindertagesbetreuung, einschließlich der Kindertagespflege, zu erheben. Darüber hinaus wird für den Zeitraum vom 16. bis 31. März der hälftige Monatsbeitrag erstattet, da es ab dem 16. März unmöglich war, die Kindertagesbetreuung in Anspruch zu nehmen. Die Erstattung erfolgt im Wege der Verrechnung mit den zukünftig fälligen Beiträgen und geschieht unabhängig davon, ob in dem Gesamtzeitraum eine Notbetreuung in Anspruch genommen wurde.
Über diese familienfreundliche Regelung bestand Einvernehmen bei der Ältestenratssitzung, zu der Landrat Frank Beckehoff die Vorsitzenden der im Kreistag vertretenen Fraktionen sowie Kreisdirektor Theo Melcher eingeladen hatte. Da der Kreistag angesichts der momentanen Lage nicht zur Sitzung zusammenkommen kann, wurde die Entscheidung im Rahmen eines Dringlichkeitsbeschlusses gefasst.
Für den Haushalt des Kreises Olpe führt dieser Beschluss zu erheblichen Mindereinnahmen. Auch wenn die Landesregierung angekündigt hat, sich an dem Ertragsausfall beteiligen zu wollen, rechnen die Verantwortlichen im Kreis Olpe für die 1,5 Monate mit voraussichtlichen Mindererträgen im Produkt Kindertagesbetreuung von rd. 380.000 Euro.

Quelle: Facebook Seite Kreis Olpe/Südsauerland

NEUREGELUNG zur Betreuung von Kindern von Personen, die in kritischer Infrastruktur tätig sind ( Schlüsselpersonen )20.03.2020

Es gibt wieder eine Neuregelung zum Thema Schlüsselperson, nur ein Elternteil (Erziehungsberechtigter) muss eine Schlüsselperson sein um eine Betreuung in Anspruch nehmen zu können.

Bitte lest euch dazu folgendes Dokument durch, und meldet Euch bitte frühzeitig unter 02763-6767 falls Ihr Betreuung braucht.

20.03.20_informationsschreiben_des_mkffi_nrw_neue_regelungen_schluesselpersonen_wochendbetreuung_22.03.2020

 

 

Liebe Eltern, liebe Kinder!

Unser Kindergarten bleibt auf amtliche Anordnung geschlossen.

Über die Telefonnummer des Kindergartens (02763-6767) bleibt Frau Ackermann weiterhin für Euch erreichbar. Auch der Vorstand ist in dringenden Fällen über die Euch bekannten Handynummern für Euch zu erreichen.

Bitte meldet Euch rechtzeitig falls ihr eine Notbetreuung braucht, damit wir Zeit haben alles arrangieren zu können.

Eure Erzieherinnen und Erzieher lassen Euch ganz lieb Grüßen!

Wir hoffen auf ein baldiges Wiedersehn!!!

Achtet auf Euch und bleibt gesund!

Liebe Grüße

Der Vorstand

 

 

 

Aktualisierung der Leitlinien kritische Infrastruktur/ Schlüsselperson Stand 16.03.2020

Die Regelung zum Thema kritische Infrastruktur und die Definition dazu haben sich erneut geändert. Bitte lest Euch das untenstehende Dokument genau durch, und prüft ob für ein Anspruch besteht und ob ihr auf eine Not-Betreuung zurückgreifen wollt.

Beide Elternteile müssen Schlüsselpersonen sein.

Sollte das bei Euch zutreffen muss ein Dokument von den Arbeitgebern ausgefüllt und bis spätestens Mittwoch, den 18.03.2020 im Kindergarten abgegeben werden.

Ein Ansprechpartner ist im Kindergarten telefonisch und postalisch (Briefkasten) bis Mittwoch von 08.00-14.00 Uhr zu erreichen.

Leitlinien_kritische_infrastruktur_20_02_15_003 (2)

Bescheinigung des Arbeitgebers

Hier noch einmal die Informationen vom Familienministerium  verschiedenen Übersetzungen:

Kindertagesbetreuung und Betretungsverbot AR TR V7069

Betretungsverbot für Einrichtungen der Kindertagespflege ab Montag, 16.03.2020

Die Landesregierung hat heute wegen des sich ausbreitenden Coronavirus beschlossen, dass ab Montag Kinder im Alter bis zur Einschulung sowie Schülerinnen und Schüler keine Kindertageseinrichtung, Kindertagespflegestelle, Heilpädagogische Kindertageseinrichtung oder „Kinderbetreuung in besonderen Fällen“ (Brückenprojekte) betreten dürfen.
Dazu teilt das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen am 13.03.2020 folgendes mit:
“Eltern sind verpflichtet, ihre Aufgabe zur Pflege und Erziehung ihrer Kinder wahrzunehmen. Sie haben dafür Sorge zu tragen, dass ihre Kinder die Kindertagesbetreuungsangebote nicht nutzen. Die Kinder sollten aber nicht von Personen betreut werden, die nach RKI als besonders gefährdet gelten, insbesondere gehören hierzu Vorerkrankte und Lebensältere.
Zum Betretungsverbot wird es für Kinder, deren Eltern nachweisen, dass sie in kritischen Infrastrukturen arbeiten, Ausnahmen geben, z.B.:
für Ärztinnen und Ärzte, Pflegepersonal und weiteres Personal, das notwendig ist, um intensivpflichtige Menschen zu behandeln,
für Eltern, die in Bereichen der öffentlichen Ordnung oder anderer wichtiger Infrastruktur arbeiten.

Weitere Informationen und Aktualisierungen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.kreis-olpe.de/Kreisverwaltung/Mitteilungen/index.php?La=1&object=tx,3125.1125.1&kat=&kuo=2&sub=0

Unser Kartoffelfest

Am 12.10.2019 fand in unserem Kindergarten ein Fest rund um die tolle Knolle statt.
Nachdem unsere “Kartoffelköniginnen & Kartoffelkönige” in den letzten Wochen schon viel zu diesem Thema gelernt, gebastelt, gekocht und natürlich auch probiert haben war dieses Fest nun der Höhepunkt für unsere Kinder.
Etwa 130 Personen, unsere Kindergartenkinder und ihre Familien, haben an unserem Kartoffelfest teilgenommen. Auf dem Außengelände konnten sich die Kinder an Spielen zum Thema Kartoffel erfreuen, deshalb war es sehr schön dass auch das Wetter mitgespielt hat.Einige Eltern haben Kartoffelsuppe, Brot und Kuchen gespendet und damit zu einem gelungenen Fest beigetragen. Es schmeckte allen sehr gut!Ein ganz besonderes Highlight war das “Kartoffelfeuer” an dem die Kinder mit ihren Eltern Stockbrot und Kartoffeln zubereitet haben. Es war ein sehr schöner Nachmittag!

Vielen Dank an unsere Mitarbeiter und die tatkräftigen Helfer.
Außerdem möchten wir uns bei den Familien für die Spenden für unseren Kindergarten bedanken.